Designermöbel & Designerlampen auf homesdesign

Fritz Hansen online Shop – Fritz Hansen Sale

Fritz Hansen online Shop – Fritz Hansen Sale online entdecken aus den besten online Shops. Designermöbel und Lampen haben ein zu Hause – homesdesign.de.

Fritz Hansen Shop – Sessel und vieles mehr

Trotz der harten Zeiten des Zweiten Weltkriegs expandierte die Fritz Hansen Fabrik. Aufgrund einiger strenger Winter sind viele der dänischen Walnussbäume abgestorben. Fritz Hansen kauft eine große Menge Holz und nutzt die Situation aus: eine neue Serie von Nussbaummöbeln wird eingeführt. Die Initiative findet in der Presse ein großes Echo und ist ein Erfolg. Der erste Klassiker des Jahrzehnts ist der China Chair, der 1944 von dem progressiven Architekten Hans. J. Wegner entworfen wurde.

In Kopenhagen wurden das Schloss Christiansborg, die Universitätsbibliothek, das Rathaus und der Oberste Gerichtshof von Fritz Hansen entworfen. Aber sie haben sich weiterentwickelt. Sein Sohn, Christian E. Hansen beginnt mit dem Dampfbiegen von Holz zu experimentieren, und in den 1930er Jahren wird dies zu einer seiner Spezialitäten. In den folgenden Jahren war es Arne Jacobsen, der sich einen Namen machte. Die Zusammenarbeit zwischen Fritz Hansen und dem dänischen Architekten und Designer Arne Jacobsen begann im Jahr 1934. Doch erst 1952 gelang Jacobsen der endgültige Durchbruch als Designer. Danach brachte er den Fritz Hansen Ameisenstuhl und 1955 den berühmten Fritz Hansen Schmetterlingsstuhl auf den Markt. In den folgenden Jahren produzierte Jacobsen die ikonischen Stühle Fritz Hansen Egg und Fritz Hansen Swan, die auch heute noch hergestellt werden. Neben Stühlen stellt Fritz Hansen auch Tische her. Diese Tische gehören zur Fritz Hansen Tischserie.

Der Durchbruch von Arne Jacobsen

Arne Jacobsen steuerte in den 1950er Jahren mehrere moderne Stühle zu Fritz Hansen bei, die sehr beliebt wurden. 1952 entwarf er für das dänische Pharmaunternehmen Novo Nordisk den Stuhl Fritz Hansen Ant, der in dessen Kantine eingesetzt wurde. Es war ein sehr praktischer, leichter und stapelbarer Stuhl, der sich perfekt für das Esszimmer eignete. Jacobsen entschied sich außerdem für drei Stuhlbeine, damit man sich unter dem Tisch nicht mit zu vielen Stuhlbeinen herumschlagen muss. Drei Jahre später brachte er den Fritz Hansen Butterfly Chair, Modell 3107, heraus, der wegen seiner auffälligen Form schnell als Butterfly Chair bekannt wurde. Arne Jacobsen setzte eine neue Technik ein, die es ermöglichte, das Holz dreidimensional zu biegen, um ihm seine mittlerweile ikonische Form zu geben. Der Butterfly Chair war ein beispielloser Erfolg und hat die Namen Arne Jacobsen und Fritz Hansen für immer festgeschrieben. Sechzig Jahre später ist die Popularität des Stuhls immer noch überwältigend. Heute hat Fritz Hansen mehr als 5 Millionen Stühle hergestellt und sie gehören zu den meistkopierten Produkten aller Zeiten.

Der Fritz Hansen Egg Stuhl ist ein wahrhaft ikonisches Stück in unserem Sortiment. Im Jahr 2008 feierte Fritz Hansen den 50. Jahrestag dieses zeitlosen Designs. Der Fritz Hansen Egg Chair mit Armlehnen wird der Mittelpunkt Ihrer Einrichtung sein. Der schalenförmige Sitz und das polierte Aluminiumgestell verleihen dem Fritz Hansen Egg Chair eine perfekte Anmut.

Der Fritz Hansen Egg Sessel ist in einer Vielzahl von geschmackvollen Farben, mit oder ohne Motiv erhältlich. Fritz Hansen bietet den Fritz Hansen Egg Chair auch in hochwertigem Leder an.

Arne Jacobsen Fritz Hansen

Die Produktion von Fritz Hansen wurde durch den Designer Arne Jacobsen auf eine neue Ebene gebracht. Der Durchbruch gelang in den 1950er Jahren. Arne Jacobsen triumphierte mit seiner Innenarchitektur für das Royal Hotel in Kopenhagen. Entwürfe wie der Egg Chair und der Swan Armchair gehörten zu den progressiven Hotelinterieurs von Arne Jacobsen. Arne Jacobsens Perfektion und Weitsicht führten zu Entwürfen, die heute zu unserem internationalen Erbe gehören. Seine Bemühungen führten auch zu erhabenen Entwürfen in etwas einfacheren Bereichen. Arne Jacobsen schuf auch das elementare Design des Ant Esstischstuhls.

Fritz Hansen Möbel auf Homesdesign

Schmetterlingsstühle von Fritz Hansen für ein aufsehenerregendes Interieur
Nach der Ameise entwarf Arne Jacobsen die Schmetterlingsstühle von Fritz Hansen. Perfekt in Form und Material, sind die Fritz Hansen Schmetterlingsstühle eine Bereicherung für jede Einrichtung. Mit einer großen Auswahl an Farben sind die Fritz Hansen Schmetterlingsstühle die perfekte Designergänzung für jede Einrichtung. Fritz Hansen Schmetterlingsstühle sind robust und stabil und jetzt auch in einer speziellen Version für Kinder erhältlich. Ob allein oder am Tisch, die Fritz Hansen Schmetterlingsstühle erfüllen ihre Aufgabe perfekt. Dadurch lassen sich diese schönen Fritz Hansen-Stühle mühelos mit anderen Designermöbeln kombinieren.

Fritz Hansen Shop

1958 erhielt Arne Jacobsen die Möglichkeit, das erste “Designhotel” der Welt zu entwerfen. Jacobsen entwarf alles vom SAS Royal Hotel in Kopenhagen. Vom Gebäude über die Innenausstattung bis hin zu den Aschenbechern, die im Souvenirladen verkauft werden. Für den Empfangsbereich des Hotels präsentierte Jacobsen den Egg Chair von Fritz Hansen und den Swan Chair von Fritz Hansen. Der Egg Chair ist ein luxuriöser Sessel, der mit seiner umhüllenden Form auch im öffentlichen Raum ein Gefühl von Privatheit vermittelt, in dem er benutzt wird. Auch der Swan Chair besticht durch seine Rundungen und seine organische Form. Die Liegestühle bilden einen herrlichen Kontrast zu dem Gebäude, das hauptsächlich aus geraden horizontalen und vertikalen Linien besteht. Es ist ein gutes Beispiel für seine Philosophie, dass Architektur und Design Hand in Hand gehen.

Fritz Hansen Egg Sessel

Ab den 1950er Jahren dominierte Arne Jacobsen die Szene. Der Fritz Hansen Egg Sessel, der Hängesessel und der Schwanensessel sind charakteristische Ikonen dieser Epoche. Einige von ihnen werden jetzt wieder auf den Markt gebracht. Einer der größten Erfolge ist jedoch der Endlostisch, ein superelliptischer Tisch, der von Bruno Mathsson, Arne Jacobsen und Piet Hein entworfen wurde. Ein poetisch raffiniertes Design.

Go to Top